Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 7. Nov. 2013

    Besonders in den 1980er Jahren waren Küchen und Wohnzimmermöbel aus Eiche rustikal sehr beliebt. Große, wuchtig wirkende Schränke aus dem dunklen Eichenholz in Kombination mit allerlei Verzierungen prägten das Bild, welches heute kaum noch Käufer findet. Aber es geht auch modern, wie neue Designs beweisen.

    Eiche rustikal neu interpretiert

    Vermehrt finden sich in den Möbelhäusern wieder Stücke aus Eiche rustikal. Doch im Gegensatz zu den 1980er Jahren sind sie nicht mehr groß und aufwendig verziert, sondern modern interpretiert. Klare Linien und geometrische Formen, kombiniert mit der natürlichen Eiche bringen Gemütlichkeit nach Hause, ohne zu erdrücken. So wirken Tische oder Sideboards auch aus Eichenholz wieder jung und frisch. Die leichten Möbel mit der lebendig wirkenden Eichenstruktur lassen sich hervorragend in jedes Wohnkonzept integrieren und verleihen dem Raum eine behagliche Atmosphäre.

    Einzigartiges Design

    Möbel aus Eiche lassen den Wohnraum besonders warm und gemütlich erscheinen. Bei der Kombination mit anderen Holzarten sollte man aber darauf achten, dass die Hölzer einen ähnlichen Farbton haben. Die einzigartige Struktur von rustikalem Eichenholz hat ihren ganz eigenen Charakter, dementsprechend können andere Möbelstücke schnell untergehen, wenn sie nicht zu den Eichenmöbeln passen.

    Neuer Trend in altem Gewand

    Alte Eichenmöbel neu aufzuarbeiten und in den modernen Wohnraum zu integrieren, ist ein Trend, der immer beliebter wird. Wer das Material in seiner natürlichen Form zu rustikal und dunkel empfindet, kann Eichenholz nach Belieben aufarbeiten. So lässt sich der dunkle Ton beispielsweise auch durch Lasuren oder Beizen aufhellen. Oder man kann mit kleineren Möbelstücken aus Eiche rustikale Akzente im Wohnzimmer setzen.

    1 Kommentar »

    1. Boris https://ya.ru schreibt:

      Boris https://ya.ru

      26. Nov. 2020 | #

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI