Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 4. Apr. 2012

    Das Wohnzimmer ist meistens der größte Raum in Wohnung oder Haus. Die Raumtemperatur, Lichtverhältnisse und eventuelle Zugluft sind ausschlaggebend für die Wahl der Pflanzen. Blüh- oder Grünpflanzen lassen sich überall im Raum verteilen, je nach Geschmack.

    Blumentrends

    Im Trend liegen derzeit eindeutig große Pflanzen wie Palmen. Mit den neuen Heiztechniken und Hydrokultur kann man diese Blickfänger auch in das Wohnzimmer stellen. Sie brauchen etwas mehr Pflege, tägliches Duschen ist sehr wichtig. Man kann den Pflanzkübel mit weiteren Pflanzen, die Hydrokultur vertragen, bestücken. Wichtig ist, dass man die Palme hell aber nicht zu sonnig stellt und auch nicht direkt neben die Heizung.

    Hell aber keine direkte Sonne mögen auch der Drachenbaum und die Geigenfeige. Letztere besticht durch ihre großen Blätter, die an einen Geigenkasten erinnern. Absolut pflegeleicht ist der Elefantenfuß, er verträgt Sonne und Schatten. Seine schilfartigen Blätter wirken wie ein überdimensionaler Haarschopf. Wohnzimmer liegen meist auf der Südseite des Hauses. Sukkulenten wie die Jatropha, ein Wolfsmilchgewächs, oder Geldbäume vertragen die Südseite problemlos.

    Ein wahrer Blickfang - die Orchidee

    Ein wahrer Blickfang - die Orchidee (Bild: aboutpixel.de / Thomas Fürböter)

    Blühende Pflanzen im Wohnzimmer

    Nur Grünpflanzen im Wohnzimmer, das muss nicht sein. Blühpflanzen bringen Abwechslung in das Bild. Orchideen sind heutzutage durch die Art der Züchtungen viel leichter zu pflegen. Beim Kauf einfach erfragen, was genau die Orchidee braucht. Farben und Formen von Orchideen gibt es unzählige.

    Alpenveilchen in Weiß oder Rosa bringen bunte Tupfen in den Raum. Sie brauchen etwas mehr Pflege, vor allem während der Blütezeit. Völlig pflegeleicht ist das Flammende Käthchen, es verträgt auch trockene Wohnzimmerluft. Das Käthchen blüht in Gelb, Orange, Rot oder Pink.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI