Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 26. Apr. 2012

    Es ist kein Märchen: Im Jahre 2012 sind prachtvolle Einrichtungsstücke aus Tausend und einer Nacht im Trend. Es genügen ein paar ausgesuchte Teile und jeder fühlt sich in das Morgenland versetzt. Der barocke Orientstil ist intensiv an Mustern, Farben, Motiven, Ornamenten und Materialien. Dosiert inszeniert und drapiert begeistert der Wohntrend immer mehr Europäer.

    Orientteppiche: Alles andere als verstaubt

    Orientstylish und extravagant sind die neuen Teppiche. Kein anderer textiler Bodenbelag verzaubert einen Raum so sehr und schafft wohnliche Atmosphäre. Inspiriert sind die neuen Orientteppiche von der Mode auf internationalen Laufstegen, Ornamenten und floralen Designs. Neben dem klassischen Farbenspiel mit Blau, Rot, Kupfer und Erdtönen, werden sie aufgepeppt mit frischen Farben, wie Pink, Gelb und Grün.

    Grund für das Comeback sind besondere Effekte, die durch Kombination und den Einsatz unterschiedlicher Materialien sowie Strukturen erzielt werden. Total angesagt und in Showrooms zu sehen, sind Orientteppiche mit buntem Fransenlook. Tipp: Eine Fransenbürste hilft verfilztes Chaos zu entwirren!

    Aus alt mach neu

    Zu den absoluten Favoriten der Orientliebhaber zählen Vintage-Teppiche, die aus alten Orientteppichen neu konfektioniert werden. Zum Teil neu gewebt oder geknüpft, gereinigt, überfärbt und zerschnitten, werden sie zu einem Teppich-Kunst-Objekt neu zusammengefügt. Resultat ist ein Unikat, das nach den Gesetzen der Nachhaltigkeit und Ökologie produziert ist.

    Beim Kauf von Orientteppichen zählt für viele die Optik, gefolgt von Langlebigkeit, Wertbeständigkeit, Strapazierfähigkeit und einfacher Reinigung. Wichtig sind dem Verbraucher meist natürliche Materialien, die Herstellung und geprüfte Siegel. Nur so lässt es sich mit ein paar Kissen auf dem Orientteppich auch gut relaxen!

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI