Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 7. Aug. 2014

    Saunieren ist gesund. Es kurbelt den Kreislauf an und steigert die Abwehrkräfte. Aus diesem Grund gibt es viele Menschen, die regelmäßig in die Sauna gehen. In Deutschland gibt es viele öffentlichen Saunen. Diese befinden sich beispielsweise in Schwimmbädern, in Fitnesscentern oder in Gesundheitszentren. Diese Saunen sind jedoch nicht zu jeder Zeit für jedermann zugänglich. Deshalb gibt es viele Menschen, die darüber nachdenken, sich selbst eine Sauna zu kaufen.

    Sauna

    ©: Carolina Zuluaga – flickr.com

    Wer eine Heimsauna besitzt, kann zu jeder Zeit saunieren. Er muss keinen Eintritt bezahlen und kann dadurch eine Menge Geld sparen. Damit ihm die gelingt, muss er jedoch erst einmal Geld investieren. Die Anschaffungskosten für eine Sauna sind im direkten Vergleich zu den Eintrittspreisen für eine öffentliche Sauna sehr günstig. Dies bedeutet, dass man die Anschaffungskosten theoretisch durch die Ersparnisse beim Eintritt sehr schnell kompensieren könnte. In der Praxis ist dies jedoch nur bedingt der Fall, da für den Verbraucher neben den Anschaffungskosten für die Sauna auch Betriebskosten für jeden Saunagang entstehen. Unter Berücksichtigung der Betriebskosten sowie der eventuell anfallenden Kosten für Reparatur oder Wartung kann man durch die Anschaffung einer Sauna seine Kosten für das Saunieren selbst bei einer regelmäßigen Inanspruchnahme nur bedingt reduzieren. Nichtsdestotrotz kann sich der Kauf einer Heimsauna lohnen, da man durch eine Sauna den Wert einer Immobilie steigern kann.

    Eine Sauna steigert den Wert des Hauses

    Bei Luxusimmobilien sowie Ferienhäusern verbessern sich die Chancen für den Verkauf bzw. die Vermietung einer Immobilie, wenn sich im Keller oder im Erdgeschoss eines Hauses eine Sauna befindet. Deshalb sind vor allem in solchen Immobilien viele Saunen zu finden.

    Damit eine Sauna den Wert einer Immobilie erhöht, muss zwingend ein Wohlfühleffekt bieten, da sie nur dann genutzt wird. Deshalb benötigt sie neben einer ausreichenden Größe eine gute Ausstattung, zum Beispiel in Form eines CD-Radios und eines guten Saunaofens (z.B. hier zu finden https://www.sauna24.org/saunaofen.html) , einer Leselampe oder einer Farblichttherapie. Wenn eine Sauna in einer dunklen Ecke steht, ist sie wenig einladend. Aus diesem Grund sollte man im Saunabereich für eine angenehme warme Beleuchtung sorgen und auf grelle Neonlampen verzichten. Neben einer guten Beleuchtung kann man auch durch den Einbau einer Wellnessdusche dem Saunabesuch zu einem wahren Erlebnis machen und den Wert eines Hauses steigern.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI