Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 10. Mrz. 2016

    Auch im Wohnzimmer sind oftmals Essbereiche zu finden. Mahlzeiten werden in der heutigen Zeit zumindest in Deutschland mit Essgeschirr zu sich genommen. Zwar gibt es Fingerfood, doch ansonsten wird nicht mit der Hand gegessen. Das typische Essgeschirr wie Tasse oder Teller gibt es in sehr vielen verschiedenen Größen, Formen und Farben. Das wohl populärste Material, aus denen Geschirr besteht, ist Porzellan. Andere Materialien sind Glas, Stein oder Kunststoff. Besteck wird nicht zum Geschirr gezählt.

    Der erste Schritt zum modernen Geschirr

    Historisches Porzellan

    © Carole Raddato – flickr.com

    Menschen haben seit langer Zeit Schüsseln, Trinkgefäße oder Krüge genutzt. Der folgende Schritt wurde im 16. Jahrhundert gegangen, als zum ersten Mal Teller mit Vertiefungen in der Mitte hergestellt wurden. Heutzutage sind diese Teller kaum wegzudenken, doch damals aßen die Leute von geraden Essunterlagen. Zunächst hatten nur Adelige Zugriff auf diese neuartigen Teller. Zudem war es üblich in dieser Zeit das Geschirr zu zweit zu teilen.

    Die ersten Trinkbecher wurden aus Metall geformt. Platten aus Silber oder Zinn wurden am Ende des Mittelalters als edles Geschirr eingesetzt. Die Normalbürger konnten sich das Geschirr nicht leisten. In manchen Fällen konnten sie sich nicht einmal die normalen Essbretter leisten,  sodass sie Brotscheiben als Essunterlage nutzten. Andere Varianten waren zum einen das Essen aus dem Kochtopf oder einer gemeinsamen Schüssel.

    Heißgetränke wurden mit der Zeit immer weiter verbreitet. Tee und Kaffee gewannen immer mehr an Beliebtheit. Doch dadurch waren die Trinkgefäße aus Metall nicht mehr geeignet. Sie verbrannten die Finger, da sie die Wärme weiterleiten. Trinkschalen aus Porzellan konnten dem entgegenwirken. Diese wurden aus China importiert. Für die Trinkschalen mussten Henkel hinzugefügt werden, damit das Halten und Trinken ohne Verbrennen erleichtert wurde.

    Die Tassen wurden noch mit Untertassen ausgestattet. Diese wurden zum Trinken genutzt, da das Heißgetränk dort schneller abkühlte. Kaffekannen aus Metall, Messing, Silber oder Blech wurden zum Erwärmen auf dem Herd genutzt. Die Kannen, die man auf dem Tisch stellte, waren jedoch aus Porzellan.

    Das beliebte Porzellan

    Geschirr aus Porzellan

    © Mary Beth Griffo Rigby – flickr.com

    Somit kann gesagt werden, dass Porzellan ein sehr beliebtes Material war und ist. Porzellan wurde nach langjähriger Forschung und Entwicklung in China hergestellt. Zunächst wurde Porzellan durch chinesische Adelige genutzt und später durch Kaufleute nach Europa verbreitet. Dabei haben die Chinesen jedoch nicht verraten, wie die Herstellung von Porzellan funktioniert. Deshalb mussten in Europa Forscher dafür eingesetzt werden, um eigenes Porzellan herstellen zu können. Dies wurde nicht direkt erreicht, sodass das importierte Porzellan noch mehr an Wertschätzung gewann. Dieses Porzellan konnten sich zu dieser Zeit nur Adelige leisten. Als Porzellan endlich auch in Europa hergestellt wurde, wurde Porzellangeschirr immer mehr in bürgerlichen Haushalten genutzt.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI