Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 22. Mai. 2012

    Das Wohnzimmer ist der Ort, an dem man wohl die meiste freie Zeit verbringt. Dort passieren spielt sich das Leben einer Familie ab und dort genießen Paare ihre traute Zweisamkeit. Deshalb sollte dieser Raum immer so wohnlich wie möglich gestaltet werden. Aber nicht nur die Einrichtung macht das Wohnzimmer zu einem Lieblingsort, sondern auch das Raumklima bestimmt den Wohlfühlfaktor. Besonders im Sommer sollte darum immer für ausreichend frische Luft und eine angenehme Raumtemperatur gesorgt werden.

    Ein kühler Kopf mit Ventilatoren

    Gerade an warmen Tagen ist es oft erforderlich, mit Hilfe von Ventilatoren dafür zu sorgen, dass man einen kühlen Kopf behält. Hier bieten sich verschiedene, auch den unterschiedlichen Raumgrößen entsprechende, Geräte an. Wer eine Art Stammplatz zum Lesen oder Fernsehen hat, begrüßt vielleicht kleine Ventilatoren, die man bequem auf dem Tisch aufbauen kann, und deren Luftstrom man dorthin leiten kann, wo er benötigt wird. Stand- und Bodenventilatoren haben eine größere Reichweite, so dass sie ganze Raumecken oder -bereiche gut mit einem Luftstrom versorgen können. Auch Deckenventilatoren, die durchaus auch dekotariv wirken können, haben eine relativ große Reichweite und werden an der Decke raumsparend platziert.

    Angenehme Temperaturen durch Klimaanlagen

    Im Vergleich zu Ventilatoren, die nur die vorhandene warme Luft umherwirbeln und so eine gefühlte Kühle herstellen, bieten Klimaanlagen die Möglichkeit, die Temperatur eines Raumes tatsächlich herunterzuregeln. Wenn Raucher im Haushalt leben, sorgt die Klimaanlage ebenfalls immer für gute Luft. Das Raumklima wird konstant so gehalten, dass sich alle rundum wohlfühlen können.

    Wichtig: der Geräuschpegel!

    Bei Ventilatoren sollte man vor dem Kauf unbedingt eine Art Geräuschprobe machen. Wie laut ist der Motor, wenn er voll aufgedreht ist und wenn das Gerät auf niedriger Stufe eingeschaltet ist? Klimaanlagen haben, neben den bereits genannten, zudem den Vorteil, generell eher geräuschärmer zu arbeiten. Dafür sind sie aber deutlich teurer als Ventilatoren. So sollte man die Vor- und Nachteile der Geräte genau abwägen, den Einsatz einschätzen und dann das richtige System für das eigene Wohnzimmer auswählen.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI