Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 19. Sep. 2012

    Vormals triste Wohnzimmerwände lassen sich leicht mit Wandtattoos verschönern. Während man früher Motive und Schriftzüge noch mit Farbe an die Wand pinselte, sorgen heute einfach anzubringende Folien für Abwechslung.

    Schnelle Dekoration

    Wandtattoos bestehen aus dünnen Folien, die auf gestrichenen Wänden, Tapeten, Türen, Möbeln und Fenstern zu kleben sind. Um die Bildchen und Ornamente richtig zu platzieren, ist es ratsam, zunächst Markierungen mit einem Bleistift zu machen. Eine Wasserwaage hilft vor allem bei Schriftzügen, bei denen eine waagerechte Anordnung besonders wichtig ist. Im Gegensatz zu dauerhaften Kunstwerken mit Farbe können die Tattoos problemlos wieder entfernt und durch neue ersetzt werden.

    Vielseitige Designs

    Die Auswahl an Wandtattoos ist groß. Designer-Teams entwerfen eine Vielzahl an unterschiedlichen Abbildungen, um eine möglichst individuelle Verzierung zu ermöglichen. Blumen, Schmetterlinge, Worte und Zitate in verschiedenen Schriftzügen, Ranken, Blüten und noch vieles mehr, findet man unter http://www.stickergalaxie.de/oxid/Kaufen/Wandsticker/.

    Schmuck zu jeder Jahreszeit

    Da der Wandschmuck rasch aufzutragen und zu entfernen ist, kann dieser an die Jahreszeiten angepasst werden. Neben Frühlingsblumen, Sommerfrüchten und Herbstblättern gibt es auch weihnachtliche Abzüge. Schlichte Wohnzimmer werden durch diese abwechslungsreiche Wandgestaltung in Szene gesetzt. Besonders kleine Räume mit wenig Platz für Dekorationsartikel können dadurch aufgepeppt werden.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI