Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 25. Sep. 2012

    Jedes Wohnzimmer benötigt eine schöne Einrichtung, um zu einer vollkommen und gemütlichen Wohnstätte zu werden. Doch bei einer kleinen Wohnung und engen Räumen ist es oftmals nicht möglich, zahlreiche Möbel unterzubringen. So bieten sich Multifunktionsmöbel an, die verschiedene Zwecke zugleich erfüllen.

    Was zeichnet ein Multifunktionsmöbelstück aus?

    Ein Multifunktionsmöbelstück muss gleichzeitig mehrere Funktionen besitzen. So kann aus einem Schrank ganz einfach durch Aufklappen der Türen ein Fernsehtisch werden. Beim Schließen des Schrankes ist somit der Fernseher verstaut und jede Menge Platz im Raum wurde sinnvoll gespart.

    Für das Wohnzimmer gibt es sehr viele Multifunktionsmöbel. Diese zeichnen sich alle dadurch aus, dass sie innerhalb weniger Handgriffe von einem Verwendungszweck zum anderen gewandelt werden können. So gibt es für das Wohnzimmer beispielsweise kleine Hocker oder Sessel, die durch das Auflegen eines Tabletts zu einem kleinen Beistelltisch umgebaut werden können. Auch die ausziehbare Couch ist ein gutes Beispiel: So können Wohnzimmer und Schlaf- bzw. Gästestätte miteinander kombiniert werden.

    Multifunktion oder Design?

    Oftmals glauben Käufer, dass bei multifunktionalen Möbeln das Design der Funktionalität untergeordnet ist. Doch dies trifft heutzutage nicht mehr zu. Multifunktionsmöbel sind oft als Systemlösung konzipiert, extrem anpassungsfähig und nicht mehr auf einen einzelnen Verwendungszweck hin designt, sodass sie gleichzeitig in tollem Design erstrahlen. Oftmals gilt auch das Angebot von mehreren Bezügen für eine Couch, sodass diese auf mehrere Räume bzw. Dekorationselemente farblich abgestimmt werden kann.

     

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI