Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 10. Apr. 2013

    Aquarien sind beliebte Dekorationselemente und besonders im Wohnzimmer ein echter Blickfang. Bevor ein Aquarium angeschafft wird, muss jedoch einiges bedacht werden. Überlegungen zum zukünftigen Standort und zur bestmöglichen Integration in die Wohnzimmereinrichtung sind dabei genauso wichtig wie das Abklären mit dem Vermieter und das Abschließen einer Versicherung für eventuelle Schäden.

    Wichtige Vorkehrungen treffen

    Obwohl die Haltung von Zierfischen nicht vom Vermieter genehmigt werden muss, kann eine entsprechende Anfrage sinnvoll sein, insbesondere dann, wenn das Eigentum des Vermieters potenziell Schaden nehmen könnte. Bei einem Bruch etwa können der Bodenbelag und etwaige Untergeschosse durch die austretende Wassermenge beschädigt werden. Hier ist es ratsam, eine entsprechende Aquarienversicherung unter dem Dach einer Hausratversicherung abzuschließen. Ein Hausratversicherungen Vergleich bietet sich bei der Fülle von Tarifen an. (weitere Informationen) Darüber hinaus sollten statische Erwägungen bedacht werden, schließlich weisen große Becken mit entsprechenden Volumina bereits ein sehr hohes Eigengewicht auf.

    Wissenswertes zu Aquarien

    Vor der Anschaffung eines Aquariums sollte man sich überlegen, wie groß es maximal sein soll beziehungsweise kann und ob man ein Süß- oder Meerwasseraquarium haben möchte. Während Meerwasseraquarien das komplexe Leben in einem tropischen Korallenriff abbilden, wofür jedoch ein großer technischer Aufwand nötig ist, überzeugen Süßwasseraquarien durch wunderbare Unterwassergärten. Da Meerwasser aggressiver ist als Süßwasser, sollte man die Entscheidung auch von der Inneneinrichtung und dem Bodenbelag abhängig machen. Außerdem sollte man darauf achten, dass der zukünftige Standort nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt und dass ein Stromanschluss in Reichweite ist.

    Ist das Aquarium aufgestellt, ist es notwendig, dieses regelmäßig zu warten und zu reinigen. Wichtig sind nicht nur das Füttern der Fische und der Wasserwechsel, sondern auch das tägliche Überprüfen der Technik auf Funktionsstörungen.

    Aquarien: Faszination im Wohnbereich

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Aquarium in die Wohnzimmereinrichtung zu integrieren. Moderne Komplettsysteme etwa zeichnen sich durch Design und Funktionalität aus. Sie passen aufgrund der angebotenen Vielfalt in nahezu jedes Wohnzimmer. Individuelle Lösungen versprechen Maßkonzepte, die Aquarien beispielsweise als Raumteiler oder Wandelement vorsehen. Hier sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Vor allem zu Wohnzimmern, die in einem maritimen Stil eingerichtet sind, passen die bunten Unterwasserwelten.

    Allen Systemen gemein ist jedoch der positive Einfluss auf das Wohnambiente. Die gestaltete Unterwasserwelt und die Farbenpracht seiner Bewohner strahlt eine angenehme Ruhe aus und fasziniert Groß und Klein.