Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 27. Jan. 2012

    Wie der Name schon andeutet, ist das Wohnzimmer der wohnlichste Raum des trauten Heims – zumindest sollte er das per Definition sein. Tatsächlich bietet die Realität heute mehr Möglichkeiten denn je, den Wandflächen des Wohnzimmers einen ganz neuen Anstrich zu verleihen, wobei der Begriff Anstrich keinesfalls wörtlich zu nehmen ist. Grund dafür sind die Wandtattoos, die getrost als Verwandte der klassischen Tapete bezeichnet werden dürfen, aber weitaus mehr Vorteile bieten.

    Schönes Wohnen leicht gemacht: das Wohnzimmer im neuen Licht

    Auch im Vergleich zu echten Tattoos stehen Wandtattoos sehr gut da: Die Anbringung geht derart einfach von der Hand, dass weder Nadel noch mehrere Stunden Zeit benötigt werden. Auf den Effekt der Wandtattoos hat diese Leichtigkeit jedoch keine Auswirkungen, und wenn, dann höchstens im positiven Sinne.

    Bei der Suche nach dem passenden Wandtattoo steht dem geneigten Heim-Designer eine breite Vielfalt von Mustern zur Verfügung. Diese lassen sich ganz grob in verschiedene Themenwelten unterteilen, etwa Natur-Looks, Skylines bekannter Städte oder deutlich abstraktere Motive, die für das gewisse künstlerische Etwas sorgen. So schwer die Entscheidung zwischen den vielen Varianten auch fallen kann, so unzweifelhaft ist glücklicherweise die Tatsache, dass Wandtattoos in jedem Fall ein echter Hingucker sind.

    Die Ausmaße: von punktuell bis flächendeckend

    Auf die Größe kommt es bekanntlich nicht an – Wandtattoos bestätigen diese Weisheit. Sie sind in allen erdenklichen Formen und Abmessungen erhältlich, ganz so, wie es die betreffende Wand gerade erfordert. Wandtattoos können einen großen Teil der gesamten Wandfläche einnehmen, bei Bedarf aber auch kleine, eher unauffällige Highlights setzen. Eine virtuelle Wanderung durch den Wandtattoo-Shop macht die Möglichkeiten deutlich.

    Auch die finale Anbringung entpuppt sich als leichtgängiger Vorgang. Da Wandtattoos selbstklebend sind, werden weder Kleister, noch Rollen gebraucht; folglich müssen auch keine Möbel weggerückt oder abgeklebt werden, die Gefahr der Verschmutzung existiert nämlich praktisch nicht. Einzig eine sorgfältige Markierung im Vorfeld sowie ein sauberes Glattstreichen der Folie sind vonnöten, um innerhalb von Sekunden einen ganz neuen Raumeffekt zu erzielen.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI