Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 24. Okt. 2013

    Ein Wohnzimmer mit Dachschrägen einzurichten, stellt die Bewohner oftmals vor einige Probleme, denn einerseits möchte man keinen Platz verschenken, andererseits kann jedoch nicht jedes Möbelstück unter die Schräge gestellt werden. Doch es gibt durchaus mehrere Optionen, mit deren Hilfe die Dachschräge optimal ausgenutzt werden kann.

     

    Tipps für ein gemütliches Wohnzimmer mit Dachschräge

    Je nach Höhe der schräg verlaufenden Wand kann hier beispielsweise das Sofa beziehungsweise die Sitzecke samt Tisch ihren Platz finden, sodass an dieser Stelle ein gemütlicher Bereich zum Wohlfühlen entsteht. Selbst niedrige Sessel bieten sich hier an. Oder es werden direkt unter die Dachschräge mehrere Kommoden beziehungsweise Sideboards gestellt, sodass man im Wohnzimmer von einer großen Menge Stauraum profitiert.

    Diverse Dekorationsgegenstände, wie etwa Vasen, Glasfiguren und Bilderrahmen sorgen hier zusätzlich für eine ansprechende Optik. Außerdem bieten mittlerweile verschiedene Möbelhersteller Regale an, die sich der Dachschräge anpassen und auf diese Weise ohne Probleme in das Ambiente integriert werden können. So entstehen zum Beispiel wunderbare Bücherregale. Eine andere Möglichkeit wäre, auf maßgeschneiderte Möbel vom Tischler zurückzugreifen. Auf diese Weise erhält man ein Mobiliar, dass auf die eigene Wohnsituation zugeschnitten ist und das garantiert kein anderer besitzt.

    Die Dachschräge mit einplanen und nutzen

    So ist es mit ein bisschen Fantasie durchaus machbar, die vorhandene Dachschräge zu nutzen und beim Einrichten mit einzuplanen. Dadurch entsteht ein Wohnzimmer, indem der vorhandene Platz optimal ausgenutzt wurde, sodass der Raum pure Gemütlichkeit und Harmonie ausstrahlt.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI