Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 28. Nov. 2013

    Spätestens mit dem ersten Frost ziehen winterliche Accessoires ins Wohnzimmer ein. Wenn es draußen vor Kälte klirrt, genießt man umso mehr eine warme Tasse Tee auf dem Sofa im kuscheligen Heim. Mit vielen Lichtquellen und Farben, Zweigen und Zapfen schafft man sich auch in der kalten Jahreszeit eine gemütliche Atmosphäre.

    Kerzen schaffen eine romantische Stimmung

    Der Winter ist bekanntlich die dunkelste Zeit des Jahres, Grund genug mit vielen Kerzen Licht ins Haus zu holen. Ob als flackerndes Teelicht oder als üppiges Arrangement mit silbernen Kugeln in einer dekorativen Schale, Kerzen gehören einfach zum Winter dazu und leiten gleichzeitig die Vorweihnachtszeit ein. Duftkerzen verströmen zusätzlich angenehme Gerüche nach Zimt, Vanille oder anderen exotischen Gewürzen. Kerzen in Kombination mit Tannenzweigen und anderen Hölzern wirken ebenfalls sehr dekorativ.

    Lichterketten setzen Glanzpunkte

    Schöne Effekte erzielt man zusätzlich mit Lichterketten, die es mit verschiedenen Motiven und auch ohne weihnachtliche Dekoration gibt. Traditionell am Fenster, an Möbelkanten oder in einem romantischen Windlicht in Kombination mit Glaskugeln sorgen sie für eine heimelige Stimmung. Wichtig ist, dass nur einzelne Lichtakzente im Zimmer gesetzt werden, da die Dekoration sonst schnell unruhig wirkt. Daher sind Lichterketten, die ständig ihre Farbe wechseln oder rhythmisch aufleuchten nicht zu empfehlen.

    Winterliche Naturdekoration

    Neben den traditionellen Tannenzweigen kann man sein Wohnzimmer auch mit weiteren Elementen aus der Natur schmücken. Dazu gehören Tannenzapfen – sowohl pur als auch mit Glanzspray in Silber oder Weiß verziert – , Zweige mit Vogelbeeren und anderen Früchten sowie Christrosen, Amaryllis oder Weihnachtssterne. Eine besondere Tradition bilden die Barbarazweige, die traditionell am 4. Dezember geschnitten werden und bis Weihnachten erblühen. Hier eignen sich besonders Zweige von Obstbäumen wie Kirsche oder Apfel, aber auch Frühlingsgehölze wie die Forsythie.

    Kuschelige Accessoires

    Damit es im Wohnzimmer richtig gemütlich wird, dürfen viele Kissen und eine Kuscheldecke auf dem Sofa nicht fehlen. Kissen passen mit neuen Bezügen in Beige, Weiß oder Rot und winterlichen Motiven wie Sternen oder einem Elch schnell zur neuen Dekoration. Auch Fell und Strick gehören in diesem Winter zu den Dekorations-Trends. Um Geld bei anfallenden Neuanschaffungen zu sparen, sollte man Rabatt-Codes nutzen. So werden teurere, aber gleichzeitig auch qualitativ hochwertigere Accessoires erschwinglich.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI