Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 5. Dez. 2013

    Um weihnachtliche Stimmung ins Wohnzimmer zu bringen, wird dekoriert und geschmückt. Aber auch ein dezenter Duft trägt zur richtigen Atmosphäre bei. Möchte man dabei nicht auf Kerzen und Duftlampen zurückgreifen, da die Flammen nicht gewünscht sind, gibt es ausreichend Alternativen, um dennoch einen weihnachtlichen Duft ins heimische Wohnzimmer zu zaubern.

    Der Duft von Obst und Gewürzen

    Den besten Duft verbreiten in der Weihnachtszeit wohl frisch gebackene Plätzchen und Weihnachtsbraten. Da man aber nicht den ganzen Tag kochen und backen kann, helfen auch Gewürze und Obst den Duft im Wohnzimmer zu halten. Orangen, die mit Nelken gespickt sind, können im ganzen Raum verteilt werden und verbreiten ein frisches Aroma. Schalen von Zitrusfrüchten wie Mandarinen, Grapefruit, Zitronen oder Orangen geben beim Trocknen auf der Heizung ihren Duft an die Umgebung ab. Angerichtet in einer schönen Schale sind sie auch optisch eine weihnachtliche Dekoration.

    Ein weihnachtlicher Strauß

    Ebenso frischen Duft kann ein Strauß aus Tannenzweigen im Wohnzimmer verbreiten. Der riecht nicht nur gut, sondern lässt sich zudem auch noch weihnachtlich schmücken. Dazu können wieder Obst und Gewürze zum Einsatz kommen, um den Facettenreichtum zu erhöhen. Zimtstangen und Orangenschreiben, die zuvor getrocknet wurden, können mithilfe von Bindfäden an die Zweige gehangen werden. Auch andere Zweige wie Rosmarin, Eukalyptus, Ilex oder Cryptomeria verströmen einen angenehmen Duft und können dem weihnachtlichen Strauß hinzugefügt werden.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI