Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 27. Feb. 2013

    Der Trend für die Wohnzimmergestaltung geht auch 2013 in Richtung Muster und auffällige Designs, welche für viele frische Farben sorgen und zu einem ausgeflippten, modernen Lifestyle passen. Mit neuen Designs verleiht man dem Raum ein attraktives Aussehen. Zum Verschönern eines Wohnzimmers eignen sich beispielsweise Mustertapeten, bedruckte Sitzgarnituren oder Bilder und Vasen.

    Trendmuster verleihen dem Raum einen persönlichen Stil

    Die Zeit, in der Räume lediglich in einer Farbe gestrichen oder mit altmodischen, weißen Raufasertapeten versehen wurden, ist längst vorbei. Heute findet man Streifen, Blumen oder auffällige Dekors an den Wänden. Das gibt dem Raum einen gewissen Pepp und sorgt für schöne Akzente. Eher unauffällige Wände in Pastellfarben können durch richtungsfreie Muster und nahtlos wiederholbare Symbolketten aufgewertet werden. Eine richtungsfreie Optik bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Blick des Betrachters nicht in eine bestimmte Richtung geleitet wird. So ist es viel einfacher, das Muster in seiner Gesamtheit wahrzunehmen.

    Textilien in vielen Nuancen

    Vorhänge in knalligen Farben und mit ausgefallenen Mustern verschönern nicht nur die Fenster, sondern werten den Raum auch optisch auf und sorgen für ein modernes Ambiente. Die dazu passenden Bezüge für Kissen, Sessel und Sofas runden das Bild ab. Moderne Kunstdrucke mit edlen Rahmen wirken als Blickfang und setzen Akzente an der Wand.

    Retro-Looks, wie blumige Nostalgiebezüge oder Ornamente, zeigen ihre Wirkung erst, wenn auch das Raumambiente stimmt. Farbmischungen von Komplementärfarben, wie Blau und Orange, wirken in der Kombination kontrastreich, frisch und peppig. Kontraste liegen dabei absolut im Trend und sind 2013 ein regelrechtes Muss. Akzente können mit kontrastreichen Vasen, Lamellenvorhängen und bemusterten Tapeten gesetzt werden.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI